Start Vallendar am Rhein - Stadt Vallendar am Rhein

Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles
  


Waldbegang 2019

25 Jahre im Dienst der Stadt Vallendar


Zwei neue Ehrenbürger ernannt




Liebe Vallendarer Bürgerinnen und Bürger,

 
zum ersten Mal nach meinem Amtsantritt im Sommer dieses ereignisreichen Jahres darf ich Ihnen als neuer Stadtbürgermeister meine Weihnachtsgrüße übermitteln. Das ist mir eine große Freude. Sie wissen, ich habe mir mehr Bürgernähe und -beteiligung als wichtiges Ziel gesetzt. Deswegen habe ich die Bürgermeistersprechstunde eingeführt, um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Viele persönliche Anliegen haben Sie an mich herangetragen. Einiges habe ich bereits klären können. Auf Grund Ihrer Anregungen
·        haben wir die Öffnungszeiten des Sportplatzes in den Wintermonaten von 7 Uhr bis 18 Uhr und in den Sommermonaten von 7 Uhr bis 21 Uhr angepasst,
·        werden wir eine gemeinsame Sportlerehrung mit der Verbandsgemeinde und den anderen Ortsgemeinden durchführen
·        werden wir einen gemeinsamen Karnevalsempfang mit der Verbandsgemeinde und den anderen Ortsgemeinden durchführen. Der Rosenmontagsempfang wird dadurch nicht mehr stattfinden.
Die Stadt hat als neuer verantwortlicher Veranstalter gemeinsam mit dem Verein der Gewerbetreibenden, da werden Sie sicherlich mit mir einer Meinung sein, einen tollen Weihnachtsmarkt auf die Beine gestellt, der über die Stadtgrenze hinaus Gäste nach Vallendar gelockt hat. Das war nur durch das Engagement der teilnehmenden Vereine, Institutionen, Aussteller und fleißigen Helfern möglich. Dafür bedanke ich mich sehr.
Weitere Herausforderungen für das Jahr 2020 wird die Erstellung eines Stadtentwicklungskonzeptes sein. Als ersten Schritt haben wir zusammen mit dem Sozialen Quartier sämtliche in Vallendar ansässigen Ärzte, Apotheker, die BDH-Klinik und Frau Prof. Sirsch von der Pflegewissenschaftliche Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar und den Leiter der „Ökumenischen Sozialstation Bendorf“ Herrn Eickmeier eingeladen, um über die Zukunft der ärztlichen Versorgung in unserer Stadt  zu diskutieren. Es war eine überaus erfolgreiche Veranstaltung mit tollen Ansätzen und Ideen. Die Themen, Wiederbelebung der Hellenstraße, Verkehrskonzept und Friedhofskonzept sind die nächsten Schritte.
Natürlich beschäftigen wir uns auch weiterhin mit den Themen, KITAs, Grundschule, Altenheim St. Josef und Wildburg.
Im März des kommenden Jahres werden wir wieder Bäume für unseren Festtagswald pflanzen, wer also noch eine besondere Geschenkidee zu Weihnachten benötigt, findet den Anmeldebogen auf dieser Seite.
Danken möchte ich allen Menschen, die in verschiedenen Bereichen die Stadt unterstützen, sei es in der Vereinsarbeit, im sozialen Bereich, den Wegepaten oder auch der Anwohnerin, die das Blumenbeet vor dem Haus pflegt. Der Dank geht auch an die Mitglieder des Stadtrates und der Ausschüsse, die sich nach bestem Wissen und Gewissen zum Wohle unserer Stadt und ihrer Bürger eingesetzt haben. Durch ehrenamtliche Tätigkeit machen sie alle unser Vallendar reicher und liebenswerter.
In der Hoffnung, dass dies so bleibt, wünsche ich allen, jedem auf seine Art, ein glückliches Weihnachtsfest in den Kreisen der Familie und mit Freunden. Für das kommende Jahr hoffe ich auf eine friedliche und zukunftsorientierte Zusammenarbeit mit allen Bürgern. Henry Ford sagte „Es hängt von dir selbst ab, ob du das neue Jahr als Bremse oder als Motor benutzen willst.“. In diesem Sinne lassen Sie uns weiterhin gemeinsam den Motor für Vallendar antreiben.
Ich wünsche Ihnen Gesundheit, Glück und Zufriedenheit, damit Sie am Ende des neuen Jahres sagen können: „Es war ein schönes 2020!“
 
Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Wolfgang Heitmann
Stadtbürgermeister



AKTUELLE TERMINE
     
    
Heimat Echo

Hier können Sie ab sofort das aktuelle "Heimat Echo" auf dem Bildschirm lesen
ePaper "Heimat Echo"
Heimat Echo
Hier das "Heimat Echo" Archiv durchsuchen
Zurück zum Seiteninhalt